Die Nähmesse in Hamburg sucht das Nähtalent 2015.

Es ist kaum zu glauben, aber es findet tatsächlich eine Nähmesse statt. Hier erfahrt ihr mehr darüber. In Hamburg trifft sich am 26. und 27. September 2015 alles, was Rang und Namen in der Nähwelt hat. Viele Aussteller zeigen Stoffe, Kurzwaren, Schnittmuster, Nähmaschinen. Außerdem gibt es ein umfangreiches Workshopangebot, wo jeder seinen Kurs finden kann.

Zudem ist ein absolutes Highlight auf der Nähmesse geplant: eine Modenschau. Da werden aber nicht die großen Designer der Welt ihre Models auf den Laufsteg schicken. Hier bekommt jeder die Chance, seine selbstgenähte Mode zu präsentieren. Bis zum 15. September durfte JEDER für die Nähmesse Hamburg ein selbst genähtes Stück einreichen.

Die Nähterei war dabei

Ich habe das Kleid meiner Jüngsten bei der Nähmesse Hamburg eingereicht. Das habe ich zur Hochzeit meiner Großen genäht.

Der blaue Chiffon mit den Fransen war ein Spontankauf: gesehen, wow, gekauft. Nun musste aus dem Stoff etwas ganz besonderes werden.

Wunsch meiner Tochter: kurz mit einem weiten Rock mit Tüll drunter, schulterfrei mit dünnen Trägern. Die Fransen waren praktischerweise direkt am Stoff dran. Da es aber Sonderwünsche gab, wo die denn bitte zu sein hätten, musste ich die alle abtrennen und an der richtigen Stelle wieder annähen. Der Chiffon ließ sich erstaunlich gut verarbeiten (Kleiner Tipp: zuschneiden auf Teppich und nichts verrutscht!).

Der Schnitt

Der Schnitt, den sich meine Tochter ausgesucht hat, besteht aus 7 Teilen, die jeweils von oben bis unten durchgehend sind. Unterkleid aus Taft mit Miederstäbchen verstärkt, Oberkleid aus Chiffon. Den gewünschten Tüllunterrock habe ich einzeln gemacht, dann kann sie das Kleid auch mal ohne tragen.

Die Fransen habe ich ringsum angenäht. Damit es gleichmäßig aussieht, ist der Abstand der einzelnen Reihen vorne etwas größer als hinten. So ist unten bei der letzten Fransenreihe eine schön wagerechte Linie.

Das kurze Bolerojäckchen ist aus schwarzem Satin und vollständig gefüttert. Zusammen mit den schwarzen Lackpumps ein stimmiges Ensemble – also einer Hochzeit würdig.

Mein Kleid für die Nähmesse Hamburg

Nun heißt es abstimmen bis zu 20.09.2015. Auf Facebook gibt es ein Album mit sämtlichen eingereichten Vorschlägen für die Nähmesse Hamburg. Hier hat jeder Teilnehmer genau eine Stimme. Also genau schauen und überlegen. Aber auch wer keinen Facebookaccount hat kann per Mail, Fax oder Post an der Abstimmung für die Nähmesse teilnehmen. Alle Einzelheiten dazu gibt es hier.

Die 20 Modelle mit den meisten Stimmen dürfen ihr Werk direkt bei der Modenschau der Nähmesse Hamburg präsentieren. Dort werden aus diesen 20 nochmal die besten gewählt. Das wäre ein absoluter Traum und einfach schön. Warten wir es ab, ich werde berichten.

Nachtrag: Leider haben die Stimmen nicht ganz gereicht, um beim Nähtalent der Hamburger Nähmesse dabei sein zu dürfen. Mein Beitrag ist nicht unter den ersten 20 gelandet.

Ein dickes Dankeschön trotzdem an alle, die für mich abgestimmt haben!

Pin It on Pinterest

Share This