-
E-Books, Tutorials
  • Register

Letzte Woche erreichte mich die Frage, ob es denn eine Anleitung für den Kragen der Sommer-Ella gäbe, die ich genäht habe.

sommerella6

Gibt´s nicht... oder sagen wir mal: gab es nicht. Ich habe ein Tutorial geschrieben, wie man an jeden Pulli, jedes Shirt oder Kleid seinen Wunschkragen konstruieren kann. Klingt kompliziert, ist es aber gar nicht...

Du brauchst nur das Schnittteil vom Vorderteil und etwas Papier.

Ich habe hier einfach mal ein schematisches Bild eingefügt zum besseren Verständnis:

kragentutorial1Du kannst den Kragen für das komplette Vorderteil konstruieren oder auch im Stoffbruch, also nur den halben Kragen. Das Schnittteil wird dann einfach in der Mitte gespiegelt. Ich habe hier ein komplettes Vorderteil aufgezeichnet.

Du siehst den oberen Bereich des Vorderteils, den brauchen wir für den Kragen.

Nun verwendest du die Linien von Halsausschnitt und Schulter für deinen Kragen - einfach abpausen. Wenn die Nahtzugabe im Schnitt enthalten ist, überträgst du die mit. Wenn nicht, muss sie zugegeben werden. Nun legst du noch die Form deines Kragens fest. Ich habe mich für einen gleichmäßig breiten Kragen mit einer fertigen Breite von etwa 4,5 cm entschieden. Also einfach ab der Halsauschnittkante nach außen die entsprechende Anzahl an cm zugeben, wie ein größerer Kreis:

kragentutorial2

Das orange ist das fertige Schnittteil - an der Außenkante die Nahtzugabe nicht vergessen. Das gleiche machst du jetzt nochmal mit dem Rückenteil. Hier meine Schnittschablonen für die Ella - jeweils im Stoffbruch zuzuschneiden:

kragentutorialschablone

Das hintere Schnittteil ist kleiner, weil hinten auch die Ausschnittlinie kürzer ist.

Natürlich ist auch jede andere Kragenform möglich: ein großer Matrosenkragen, ein kleiner Bubikragen, asymmetrische Kragenformen, Wellenlinien... alles wird auf der Linie aus Halsausschnitt und Schulternaht aufgebaut. Dadurch eröffnen sich unendliche Möglichkeiten zur Abwandlung deines Lieblingsschnittes.

Nun schneidest du zweimal den vorderen Kragen zu und zweimal den hinteren. Schließe je einen vorderen und hinteren Kragen an den Schulternähten rechts auf rechts zum Ring. Diese Naht habe ich nicht mit der Overlock, sondern mit der Nähmaschine genäht, damit ich die Nahtzugaben auseinanderlegen kann. So wird es an der Schulter flacher.

Jetzt nähst du die Kragenringe an der Außenkante rechts auf rechts zusammen, wenden und ausformen, bügeln.

Bügeln ist übrigens gerade bei Jersey ganz wichtig. Ich mags auch nicht besonders, aber das Ergebnis ist einfach viel besser.

Jetzt nähst du den Kragen von links an die Ausschnittkante des Oberteils, die Schulternähte von Oberteil und Kragen treffen aufeinander. Ja, von links, so dass die Naht außen ist.

kragentutorialnaht

Da der Kragen nach außen klappt, ist so die Naht verdeckt und nichts rutscht beim Tragen unschön nach außen. Den Kragen nach außen bügeln.

kragentutorialfertig

Voilà, fertig ist der Wunschkragen...

Einen Kommentar verfassen

Als Gast kommentieren

0
Deine Kommentare erfordern die Moderation durch den Administrator

Personen in dieser Konversation

  • Gast - Jennifer B.

    DANKESCHÖN....das bringt mich echt weiter...das war sehr lieb von Dir so eine tolle Anleitung zu schreiben :D

Newsletter Anmeldung

Facebook

Letzte Kommentare

Liebe Silvia,
Ja, der 5-Tage-Kurs war echt toll und ja, es waren wirklich viele Leute, wo es sehr u...
Liebe Sabine,
ich habe ja dieses 5-Tage-Coaching auch verfolgt und mich an der einen oder anderen D...
Ich habe dafür die Kühltaschen aus dem Suoermarkt genommen und mit recht langem Stich zusammengenäht...
Gast - kallisto
Was für eine Kühlfolie hast du da genommen? Ist die Lunchbag dann damit waschbar?
Gast - Anneliese
Ich habs gemacht und zwar mindestens schon viermal.
Nochmals vielen Dank!