-
Blog
  • Register

Viele haben es schon mitbekommen: In Göttingen eröffnet am 2. September 2016 ein neues Handarbeitsgeschäft. Ich habe Mr. Nadelzeile (ja, ein Mann eröffnet einen Laden mit Stoffen, Knöpfen, Wolle und Stricknadeln...) vorab getroffen und er hat eine Menge erzählt...

nadelzeile b

Zuallererst: Mr. Nadelzeile ist gar nicht Mr. Nadelzeile, naja, irgendwie schon, aber auf der anderen Seite auch wieder nicht...

Aber der Reihe nach...

 

Mr. Nadelzeile ist Alexander Meywirth, Geschäftsführer der Firma Steidl & Becker in Großalmerode, einem erfolgreichen, international tätigen Großhandel für alles rings um Handarbeiten, aber auch für die industrielle Fertigung. Die aus einer Fabrik für Schneiderkreide hervorgegangene Firma befindet sich seit Generationen in Familienbesitz. Auf meine Frage, ob sein Eintritt in den väterlichen Betrieb dann schon immer fest gestanden habe, antwortet mir Alexander Meywirth mit einem klaren Jein. Klar, es war irgendwie so üblich, der Älteste übernimmt die Firma vom Vater - so wurde es halt schon immer gemacht. Aber als er dann ins Berufsleben startete, war das gar nicht mehr so klar und er arbeitete im metallverarbeitenden Bereich. Irgendwann machte es dann aber doch Klick und er bat seinen Vater erstmal nur um einen Job - egal was. Diesen Job hat er offensichtlich gut gemacht, denn bald wurde er zum Geschäftsführer ernannt, der er bis heute ist. Unter seiner Führung baute das Unternehmen sein Sortiment im Handarbeitssektor aus, so dass mittlerweile die großen Hersteller bei ihm anklopfen mit der Bitte um Aufnahme ins Sortiment.

 

So viel zur Firmengeschichte, aber warum eröffnet nun ein so erfolgreicher Geschäftsmann einen Handarbeitsladen und warum sollten wir da kaufen? Zumal er nach eigenem Bekunden selber gar nicht handarbeitet - aber Nähmaschinen faszinierend findet (immerhin ein Anfang...)

 

Das ist so ganz anders als das, was im Nähzirkus momentan überall zu sehen ist: eine junge Frau - meist in Elternzeit - beginnt zu nähen. Erst für ihr Kind, dann Geschenke für alle im Umkreis, dann kommt das Gewerbe, dann der Onlinehandel und wenn es richtig gut läuft, auch ein Laden.

 

Alexander Meywirth geht das Ganze von einer komplett anderen Seite an: er ist ein Geschäftsmann mit Visionen. Der Status Quo reicht ihm nicht aus. Das scheint er in den Genen zu haben. Sein Vater war der erste, der den Phantomstift nach Europa importiert hat - ein selbstlöschender Stift für Markierungen auf Stoff, der aus dem Nähzimmer gar nicht mehr wegzudenken ist. So möchte Alexander Meywirth mit der Nadelzeile dichter am Kunden sein, mit allem was man zum Nähen, Stricken, Häkeln braucht, Kurse, Produktvorstellungen, Hausmessen und Schulungen anbieten, hören was die Kunden möchten und reagieren und das Sortiment an die Kundenwünsche anpassen...

Lange hat er nach dem idealen Ort für diese Kombination gesucht und er war schon kurz davor, es aufzuschieben. Nein, nicht aufgeben!! Dann plötzlich war er da: der ideale Laden, mit genau den Voraussetzungen, die er gesucht hat: ein großzügig geschnittener Laden für das breit gefächerte Sortiment mit einem separaten, lichtdurchfluteten Raum für Kurse und Schulungen, der nur durch eine Glaswand vom Rest des Ladens getrennt wird und so alle Kunden beim Einkauf auch gleich einen Blick hinein werfen lässt. Als ich vor zwei Wochen das erste Mal den Laden in Augenschein genommen habe, war er noch komplett leer, aber das Konzept ließ sich bereits erahnen.

Mittlerweile ist der Laden fast fertig und ihr dürft hier exklusiv - schon vor der Eröffnung - einen kleinen Blick erhaschen:

 

nadelzeile1

 

 

nadelzeile2

Das sieht doch fantastisch aus und es kribbelt schon in den Fingern...

 

Wer wird denn nun im Laden stehen? Mit etwas Glück werden wir sicher auch mal Herrn Meywirth begegnen, aber er bleibt natürlich Geschäftsführer von Steidl & Becker. Für Beratung und Verkauf wollte er nicht irgendwen, er wollte kompetente, freundliche Mitarbeiter, die nicht nur sagen können: "Nur was da ist..." Er hat lange gesucht und schließlich sein Team gefunden. Wo? Kaum zu glauben, aber das Arbeitsamt hat ihm tatsächlich die perfekte Mitarbeiterin geschickt: Stricken und Häkeln? Kein Problem! Sie hat einen eigenen Youtubekanal mit Anleitungsvideos, wo in Zukunft bestimmt auch welche aus der Nadelzeile kommen werden. Auch eine ausgebildete Schneiderin ist im Team für alle Fragen rund um Stoff und dessen Verarbeitung.

Da Steidl & Becker stark im Bereich Patchwork und Quilten aufgestellt ist, wird dies auch in der Nadelzeile ein Schwerpunkt sein. Der Chef hat Kontakte nach Amerika zu bekannten Patchworkern und Quiltern und hat bereits vielversprechende Pläne...

 

Alles in allem also eine runde Sache. Aber zurück zu meiner Frage: warum sollte man da kaufen?

 

Ganz einfach: Mit Alexander Meywirth hat der Laden einen Chef, der immer auf der Suche nach Neuem ist und auch weiß, wo er es bekommt. Als Großhändler sitzt er an der Quelle und gibt es direkt ohne Umwege an seine Kunden weiter. Dabei will er gar nicht der billigste sein (das haben wir im Umkreis zu Genüge), er setzt auf Qualität. Denn wer billig kauft, kauft zweimal. Das ist nicht sein Stil. Daher ist die Nadelzeile auch Fachhändler für Elna-Nähmaschinen - Maschinen, die vielleicht die ein oder andere zusätzliche Funktion entbehren, dafür aber in der Mechanik sehr solide gebaut sind und damit lange Freude bereiten.

Das Team ist kompetent, berät in allen Fragen und hat ein offenes Ohr für Anregungen und Ideen zur Erweiterung des Sortiments.

 

Die Eröffnung des Ladens ist nicht das Ende der Pläne, es ist erst der Anfang...

 

Das lasse ich mir nicht entgehen!

 

 

P.S.: Wer auf dem Laufenden sein will, kann die Facebookseite der Nadelzeile liken und ist so immer informiert.

 

Einen Kommentar verfassen

Als Gast kommentieren

0
Deine Kommentare erfordern die Moderation durch den Administrator
  • Keine Kommentare gefunden

Newsletter Anmeldung

Facebook

Letzte Kommentare

Gast - Ela
Liebe Sabine,
vielen Dank für dieses Tutorial. Ich habe gerade erst angefangen zu nähen und kann mi...
Habe auch schon unzählige Hosen so repariert. Vielen Dank für dein Feedback!
Gast - Sylvia Müller
So mache ich das auch immer. Geht schnell und alles ist wieder in Ordnung.
Gerne! Freut mich zu hören, dass du es gut hinbekommen hast. Freue mich über jedes Feedback! Danke!!
Gast - Julia
Hallo
Vielen Dank für deine Anleitung. Meine Lieblingshose liegt schon so lange rum, weil ich nicht...

Archiv